Neue Verordnung des Kultus

Die neue Verordnung des Sozial- und Kultusministeriums über die Wiederaufnahme des Betriebs in den Musikschulen und Jugendkunstschulen vom 21.5. enthält weitere Lockerungen für den Präsenzunterricht an unserer Musikschule.
Unter §1 heißt es wie folgt:

(1) Musikschulen und Jugendkunstschulen im Sinne des § 4 Absatz 2 Nummer 11
CoronaVO dürfen zur Durchführung von

1. Unterricht zur Berufs- und Studienvorbereitung,
2. Unterricht in Gruppen von maximal zehn Personen, soweit es sich nicht um Unterricht an Blasinstrumenten, in Gesang oder Tanz handelt,
3. ab dem 02.06.2020 Tanzunterricht in Gruppen von maximal zehn Personen,
4. Unterricht an Blasinstrumenten als Einzelunterricht oder in Gruppen von maximal fünf Personen, oder
5. Einzelunterricht in Gesang

nach Maßgabe der Absätze 2 bis 4 betrieben werden.

Wir freuen uns sehr, dass nun auch der Präsenzunterricht in den Bereichen Blasinstrumente und Gesang als auch Kleingruppenunterricht wieder möglich ist. Durch die sehr kurzfristige und überraschende Änderungsverordnung, besteht in dieser Woche noch die Möglichkeit zum Online-Unterricht.

Wir hoffen sehr darauf, dass wir nach den Pfingstferien an möglichst vielen Standorten den Unterrichtsbetrieb vor Ort wieder aufnehmen können.
Derzeit gilt für unsere Unterrichtsräume in den allgemeinbildenden Schulen noch:

„Bis zum Ablauf des 15. Juni 2020 sind… die Nutzung schulischer Gebäude für nichtschulische Zweckeuntersagt, soweit nicht nach Maßgabe der Absätze 2 und 3 die Wiederaufnahme des Betriebs gestattet ist.“ (Corona-Verordnung des Landes vom 9.5. unter § 1, Absatz 1, Nr.2)

Zeitnahe Informationen erhalten Sie dann per Mail über das Sekretariat oder über die FachlehrerInnen.

Nachfolgend unser geänderter Hygieneplan, des angepasste Konzept für den Wiedereinstieg (Änderungen jeweils rot markiert) und die aktuelle Verordnung des Sozial- und Kultusministeriums für Sie zur Information:

Hygieneplan Corona-Pandemie MSL 25052020

Konzept für den Wiedereinstieg – geänderte Fassung vom 25.05.2020